Miriam Iannone

Miriam Iannone

Fr 18:15- 19:30 Inlight Yoga
Fr 20:00-21:15 singing Meditation

Miriam Iannone

Singing Meditation

Zum ersten Mal machte Miriam Yoga in 2006. Anfänglich, um den Aufgaben als alleierziehende Mutter im Alltag gewachsen zu sein.
„Irgendwie gab mir diese eine Stunde in der Woche die nötige Kraft und eine Möglichkeit etwas alleine zu tun“
Schnell war ihr klar, dass es sich bei diesem Yogakonzept um etwas handelt, was mehr ist, als Sport.
„Ich hatte den Wunsch, dass auf irgendeine Art und Weise das Yoga für immer bei mir bleiben sollte“
2007 kam die Frage, ob sie sich vorstellen könnte eine Yogalehrerausbildung zu machen. Ihre Antwort auf diese Anfrage war:
„Ich wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt.“
Im Dezember 2007 nahm sie am ersten deutschen Jivamukti Teacher Training teil, unter Anleitung von Sharon Gannon, David Life, Patrick Broome und Yogeshwari Eichenberger.
Das war dann doch zu viel des Guten und sie brauchte knapp ein Jahr, um alles zu verdauen, in dem sie mit Yoga nichts mehr am Hut haben wollte.
Danach folgten 10 Jahre lehren mit zunehmender
Intensität, bis hin zum täglichen unterrichten bei Jivamukti Berlin (advanced certification 800std +).
In 2016 nahm sie an einem kurzen, aber intensiven Teacher Training mit Maty Ezraty teil.
Das war der Anfang vom Ende ihrer „hot, hip and holy“ Karriere bei Jivamukti Berlin.
Maty Ezraty hat sie komplett umgekrempelt und es erschien ihr, als wäre alles, was sie bis dahin in Bezug auf Yogapraxis gelernt hatte, totaler Quatsch. Sie musste sich, sie durfte sich, nochmal ganz neu positionieren“
Ende 2017 verließ Miriam Jivamukti Berlin und unterrichtet in verschiedenen Yogaschulen in Berlin.


Miriam first did yoga in 2006, initially to be able to cope with the tasks of being a single mother in everyday life.
“Somehow this one hour a week gave me the strength and a chance to do something on my own.
She soon realized that this yoga concept is something more than just sport.
“I had a desire that somehow yoga should stay with me forever.”
In 2007 the question came up whether she could imagine doing a yoga teacher training. Her answer to this question was:
“I didn’t even know such a thing existed.”
In December 2007 she participated in the first German Jivamukti Teacher Training, under the guidance of Sharon Gannon, David Life, Patrick Broome and Yogeshwari Eichenberger.
That was too much of a good thing and it took her almost a year to digest everything, in which she didn’t want to have anything more to do with yoga.
After that followed 10 years of teaching with increasing
Intensity, up to daily teaching at Jivamukti Berlin (advanced certification 800std +).
In 2016 she participated in a short but intensive teacher training with Maty Ezraty.
This was the beginning of the end of her “hot, hip and holy” career at Jivamukti Berlin.
Maty Ezraty completely turned her around and it seemed to her as if everything she had learned until then regarding yoga practice was total nonsense. She had to, she was allowed to, reposition herself completely new”.
At the end of 2017 Miriam Jivamukti left Berlin and teaches in various yoga schools in Berlin.