Singing Meditation

Singing Meditation

Wie bei jeder Form von Meditation wird auch bei der gesungenen Meditation die Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Objekt gelenkt – in diesem Fall den Klang und Gesang von Mantras und der Begleitung am Harmonium.

Ein Mantra kann dabei eine Silbe, ein Wort oder auch eine ganze Phrase sein. Flüsternd, sprechend oder singend, oder auch still im Geiste wird diese immer wieder wiederholt.

Ziel der Praxis ist es, einen fokussierten und klaren Geist zu erzeugen, indem der Praktizierende seine volle Aufmerksamkeit auf das Mantra und deren Klang lenkt. Da auf diese Weise der Verstand mit dem Mantra besetzt ist, bleibt kein Platz für negative Gedanken. So ist gesungene Mantra-Meditation als „Schutz für den Geist“ zu verstehen.

Die Vibration beim Sprechen oder Singen erzeugt eine bestimmte Frequenz, die positiven Einfluss auf Körper und Geist haben soll.

Aber auch die Bedeutung des wiederholten Wortes oder Satzes ist Teil der Mantra-Meditation. Auf diese Weise funktioniert ein Mantra ähnlich wie eine positive Affirmation (selbstbejahender Satz), die wiederholend rezitiert wird.